Vorvorgestern, bei Gabis Ionengitter

“Gabionen”, das sind diese Drahtgeflechte mit dicken Steinen drin. Man könnte auch Steinkorb oder Steinkäfig oder Steinkasten sagen. Aber man sagt lieber “Gabionen”. Hört sich cooler an. “Cerealien” klingt ja auch besser als “Getreide”. Und “probiotisch” ist ebenfalls cooler als “gesund”. Naja, wie auch immer …

Seit ein paar Jahren verfolgen mich die “Gabionen” anner Weseler Straße, bzw. am parallel verlaufenden Rad- und Gehweg. Der Handbach macht dort eine kleine Kurve, um sich jenseits auf dem Gelände der ehemaligen Zeche wiederzufinden. (Dort befindet sich auch ein Bauwerk der Emschergenossenschaft.)

Vor ein paar Jahren hat man an dieser Stelle die besagten Gabionen in das Bachbett gebastelt. Leider waren diese anfällig für Wasser und sind ein paar Minuten Monate später nach einem Regenguss wieder zusammengestürzt. Seitdem wird an dieser Stelle ständig an diesen Gabionen gebastelt. Mal ist der Weg gesperrt, dann wird das Bachbett umgebaut, dann wieder gesperrt, gebaut, umgebaut, neu gebaut etc.

Inzwischen pumpt dort ein halbes Dutzend Pumpen das Wasser von A nach B und ein ein halbes Dutzend Baumaschinen buddelt und bastelt, was das Zeug hält.

gabis_ionengitter2

gabis_ionengitter3 gabis_ionengitter1

Ich bin kein Wasseringenieur. Meine Erfahrungen mit Wasser beschränken sich auf empirische Beobachtungen am Matschspielplatz. Dennoch könnte ich mir vorstellen, dass es reichen würde, wenn man das ganze Wasser einfach mit ein, zwei Pumpen und einem langen Rohr auf die andere Seite der Weseler Straße befördert. Das künstlich renaturierte Bachbett (wenn es denn mal eins war) würde ich mit den entflochtenen Gabionensteinen zukippen und die Natur den Rest machen lassen. Das geht wesentlich schneller, sieht schöner aus und ist vermutlich günstiger.

Nun weiß ich leider nicht, warum überhaupt dort so etwas gebaut werden musste. Vielleicht gab es ja einen triftigen Grund für dieses Bauwerk. (Bestimmt gibt es einen triftigen Grund, sonst würde man wohl kaum so einen massiven Aufwand betreiben, oder!)

Aber immerhin weiß ich jetzt, was “Gabionen” sind, das ist ja auch schon mal was …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.