Vonderort, again

Eigentlich sind wir gar nicht so pingelig, was die Spielplätze unserer Kinder angeht. Aber manchmal eben doch. Wir denken nicht, dass ein Wasserspielplatz aussehen wollte wie ein kleines Biotop.

Mit Gemüse am Rand und Schlamm im Wasser:

vonderort_biotop

vonderort_biotop2

Oder mit Strandgut:

vonderort_wasser

Oder mit Wiese, wo keine Wiese sein sollte:

vonderort_wiese

Generell sieht der Südteil inzwischen genau so “komisch” aus wie der Nordteil. Man merkt, dass Vonderort mehr und mehr im Stich gelassen wird. Den Nordteil habe ich inzwischen schon lange für mich aufgegeben, wie ich des Öfteren schon bekundet habe. Dass jetzt auch noch der Südteil siecht, ist mehr als traurig.

Ach ja, da fällt mir ein: der Minigolf-Platz nebenan, was macht der eigentlich so?

Seit gut einem Jahr steht er still und starr im Wald.

no_mini

Vor ziemlich genau einem Jahr hieß es (auf einer sehr bekannten sozialen Plattform), dass der Betrieb aufgegeben werden musste, weil auf den Bahnen Asbest gefunden wurde. Die Bahnen sind zwar weg (sind sie?), aber ein ganz komisches mulmiges Gefühl bleibt dennoch, so neben einem Wasserspielplatz…

no_mini1

 

Klar, ich kenne den Minigolf-Platz seit mindestens 35 Jahren, habe dutzende Male dort gespielt und meistens verloren. Aber dass er nun ein so jähes Ende genommen hat, stimmt (auch wieder) einfach nur traurig. Und sollte der Rest vom Fest nicht inzwischen komplett entsorgt und mindestens 1 Meter tiefenentseucht werden?

Irgendwann blogge ich mal meine Geschichten zum Minigolf-Platz, da gibt es ein paar Anekdoten zu erzählen Smiley

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.