Vaterunser

vater_unserAb Juni dürfen alle Paternoster in Deutschland nur noch von eingewiesenen Personen benutzt werden.  Paternoster, das sind diese Umlaufaufzüge, bei denen man sich immer gefragt hat, ob es ungefährlich ist, wenn man oben oder unten die Runde durchfährt.

In Oberhausen gibt es zwei Paternoster. Eins im Teschnichen Rathaus in Strekade und eins im Rathaus innner Stadtmitte. Ich hatte bei beiden immer ein mulmiges Gefühl beim Ein- und Aussteigen, aber das liegt wohl eher daran, dass ich schon zu viele Horrorfilme in meinem Leben gesehen habe 🙂

Die Dinger waren kultig und es ist schade, dass sie nun faktisch stillgelegt werden. Nüchtern betrachtet bin ich nicht wirklich oft mit den Teilen gefahren. Meist nur aus Spaß an der Freude (und der Frage ob man auf dem Kopf steht, wenn man oben oder unten durchfährt).

Öffentliche Paternoster, so wie in Oberhausen, gibt es nicht mehr so viele in Deutschland. Jetzt ist dieses Kapitel praktisch geschlossen und wird wohl nur noch bei nostalgischen Sonderfahrten geöffnet. Naja, so what?

Update 2015-06-04: Alles rudert wieder zurück. Paternoster-Fahrten sind anscheinend doch bald wieder erlaubt für Personen ohne Paternoster-Führerschein. So viel Geschrei um nichts… Naja, so what?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.