Papier

(Um den Kalauer mal vorweg zu nehmen: es geht nicht um betrunkene Scheibengasbehälter.)

Endlich gibt es auch in Oberhausen blaue Tonnen für den Papiermüll. Im Gegensatz zu anderen Mülltrenn- und Sammelwahnaktionen (grün, gelb, braun) finde ich das richtig Klasse.
Leider werden jetzt die „alten“ Papiercontainer nach und nach abgebaut und es bleibt nur ein kleiner Rest an verschiedenen Standorten übrig.
Private blaue Tonne heißt dann aber auch, dass es nicht mehr reicht, aus seinen geheimen Dokumenten die Adresse herauszureißen. Nein, sobald so etwas in der blauen Tonne liegt, weiß mindestens die halbe Straße von deinem letzten Vollstreckungsbescheid. Also reißt du die Adresse fein säuberlich heraus und klebst den Rest in eine dicke Lage Zeitungen. Das ganze Zeug zu schreddern wäre wahrscheinlich noch viel verdächtiger für deine Nachbarn.
Und hast du schon einmal versucht, die Verpackung von deinem 2 Meter Plasmafernseher in eine einzige blaue Tonne zu zwängen? Beim kleinschnibbeln mit dem scharfen Cuttermesser säbelst du dir garantiert ein paar Fingerteile ab. Also packst du das ganze Gerödel in dein Auto (Rückbank umklappen, sonst passt es nicht!) und machst dich auf die Suche nach einem herkömmlichen Papiercontainer. Wenn du einen gefunden hast, ist der mit Sicherheit voll. Du stellst deinen Kram fein säuberlich daneben (wie hunderte vor dir auch) und wirst gleich darauf von einem netten Herrn des Ordnungsamtes angesprochen…
Nun ja, vielleicht etwas übertrieben. Aber ich hoffe, dass die alten Papiercontainer nicht komplett abgebaut, aber öfters geleert werden.
Ansonsten sucht man sich einen Messie in der Verwandtschaft und liefert seine Zeitungen dort ab 😉

8 Antworten auf „Papier“

  1. Na ja Ulli,

    mir fehlen da noch ein paar Tonnen. Grün-, braun- u. weiss Glas. Eine für Batterien und ein in der alte Keyboards reinpassen.
    Und meine Pornohefte??? Die schmeiß ich doch nicht in die Papiertonne 🙂

    Gruß Gerd

    PS: Das schreiben von Kommentaren ist hier nicht Einfach. Über Firefox geht es bei mir gar nicht.

  2. Gerd,

    die Keyboardstonne ist eine gute Idee. Ich glaube, direkt bei mir vor der Haustür steht eine solche. Du kannst ja einfach mal ein paar alte Klaviere dort hineinwerfen. Ich glaube, die werden flugs rezyklisiert…

    PS: schreibe diesen Kommentar gerade mit Firefux. Geht abba… Hm..

  3. Und dann noch dieses: Kannst Du das nicht so einstellen, das der geschrieben Kommentar sofort sichtbar wird, also ohne Deine Genehmigung. Und… mein Blogroll, also der Link von Dir nach mir, ist ja immer noch nicht sichtbar 😉

    Gruß Gerd

    PS: In welche Tonne wirfst Du den Datenmüll?

  4. Kommt Zeit, kommt Rat 😉 Haste selbst rausgefunden was ein Blogroll ist. Schön, geht doch und danke. Jetzt bin ich schon gespannt, ob mein Kommentar sofort angezeigt wird 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.