Neue Broschüre über Eisenheim

eisenheim

Literatur über Eisenheim gibt es wie Sand am Meer. Einen guten Überblick über den heutigen Stand in Eisenheim verschafft das neue Heft “Die Arbeitersiedlung Eisenheim in Oberhausen”. Herausgegeben wird es vom Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz in Köln. Die Autoren sind Prof. Dr. Roland Günter und seine Tochter Janne.

Auf 30 Seiten wird die Geschichte von Eisenheim, seinen Häusern, Straßen, Orten, Menschen und seiner Kultur erzählt. Mit Hilfe vieler Farbfotos und einigen Schwarz-Weiß-Aufnahmen wird dem Leser der Stadtteil nähergebracht. Am Ende des Hefts weiß man dann, dass Eisenheim weit mehr ist als nur ein Stadtteil.

Natürlich können die Autoren auf 30 Seiten nicht zu sehr ins Detail gehen, so dass hin und wieder Bedarf für das Zweitbuch über Eisenheim aufkommt. Entsprechend fehlen auch Inhalts- und Stichwortverzeichnis. Wer sich das Heft allerdings zur Brust nimmt, wird es mit Sicherheit in einem Rutsch durchlesen.

Fazit: Eine klare Kaufempfehlung von mir.

Das Heft 541 der “Rheinischen Kulturstätten” kann für 5 bzw. 7 Euro beim Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz bestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.