Ich hab‘ da mal ’ne Frage…

Ich habe da mal wieder eine Frage…
Diese schönen bunten Feinstaubplaketten…
Wenn man jetzt ein Auto hat, das keine grüne Plakette bekommen hat und man muss damit jeden Tag zur Arbeit und wieder zurück fahren…
Man würde doch immer den kürzesten Weg von A nach B benutzen, oder???
Wenn man das aber nun nicht mehr kann, weil man durch die grünen Gebiete nicht fahren darf…
Dann fährt man doch praktisch einmal in einem großen Bogen drumherum, oder???
Reduziert sich dadurch die Feinstaubbelastung, weil man nun länger unterwegs ist???
Rätselnd…
der Uli.

6 Antworten auf „Ich hab‘ da mal ’ne Frage…“

  1. …also ich denke: nein. weil, es gibt ja schlauere menschen als wie du und ich und diese haben sich das konzept der Plakette ausgedacht. und bei all den überlegungen darf man nicht vergessen, dass ein Opel Kadett von 1973 gerne 5 liter verbletes bezin säuft, wieviel feinstaub macht denn der?

  2. Hi Uli,

    also laut Tageszeitung betrifft es ca. 3000 – 4000 Fahrzeuge in unserer Stadt. Vermutlich stehen davon die hälfte in einer grünen Zone und dürfen somit nicht mehr bewegt werden. Also klare Antwort: Ja

    Gruß Gerd – der mit grüner Plakette

  3. @Gerd: Das ist ja der Knackpunkt. Eigentlich betrifft es niemanden so wirklich, aber es wird eine Riesenaufregung veranstaltet. Falls dann aber doch mal irgendwann die roten und gelben Autos nicht mehr in die Stadt dürfen, wird sich der Staubausstoß erhöhen.
    Ach ja: Zum Posting "Verlaufen" noch ein kleiner Nachtrag… -> 🙂 "Du bist zwar nicht der Erste, aber ja :)"

  4. Gerd,

    ich bin noch da. Beziehungsweise „hier“ 🙂
    Ich lebe also noch. In letzter Zeit bin ich allerdings ein bisschen träge geworden. Vielleicht falle ich bald in den Winterschlaf? Man weiß es nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.