Hurtig, hurtig!!!

Da war ich heute mal an der Hauptpost am Bahnhof und musste die Fußgängerampel an der Friedrich-Karl-Straße benutzen.
Ich war etwas verwirrt, als ich plötzlich in der Mitte stand und die Fußgängerampel zeigte schon wieder Rot.
Da ich ausnahmsweise mal nicht träumend durch die City schlenderte sondern das feste Ziel „Post“ vor den Augen hatte, glaubte ich anfangs an einen Zufall.
Selbstverständlich postierte (Ha! Wortspiel!) ich mich danach vor der Ampel und beobachtete sie ein wenig. Keine Frage: die Ampel zeigt nur für ein paar Sekunden Grün. Gerade genug Zeit für einen durchschnittlich begabten Läufer, um die Mitte zu erreichen. Ich bin wirklich noch nicht schlecht zu Fuß, aber auch behenden Schrittes schaffe ich gerade mal drei Viertel der Strecke. Das letzte Stück sollte man dann schon hechten, denn augenblicklich fahren die wartenden Autos an.
Für ältere Leute oder Kinderwagen ist diese Ampel nicht geeignet. Wohl aber für Hochleistungssportler. Vielleicht sollte man diese Ampel mal etwas feintunen?
Na denn mal einen guten Rutsch und bis zum nächsten Jahr!

Eine Antwort auf „Hurtig, hurtig!!!“

  1. Hallo Uli,

    Dir auch einen frohes und gesundes neues Jahr. Gesundheit ist bei deinen Selbstversuchen im Strassenverkehr wohl das wichtigste ;-). Habe mir mal erlaubt, auf meiner Seite http://www.gerd-kluge.de einen Blogroll zu deiner Seite (Blog) zu setzen. So kann ich Dich besser im Auge behalten.

    Gruss Gerd

    PS: Augen auf, auch im Strassenverkehr in Oberhausen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.