Die Nüppel an den Häusern

Schon vor einiger Zeit habe ich mich immer wieder gefragt, warum an manchen Häusern so komische Nüppels aus den Fassaden herausschauen:

nueppel1

Die Nüppel haben unterschiedliche Größen und Formen. Manche sind schlank und kurz, andere sehen aus wie kleine dicke Pilze oder stumpfe Kegel. Aber immer sind sie aus Metall.

Was tun diese Dinger? Unsere Theorien gingen von “daran kann man eine Hundeleine anbinden” über Blitzschutz und Abstandshalter bis hin zu Erdungsfahnen.

In Zeiten der höchsten Not wenden wir uns dann meist an den Werner. Und selbstverständlich hatte er die Antwort parat: So ein Nüppel dient dem Katasteramt als Markierung für einen Vermessungspunkt (Höhenfestpunkt). Man findet die Nüppel nicht nur an Hauswänden, sondern auch an Brücken und anderen Bauwerken.

Der Fachbegriff für den Nüppel lautet übrigens “Nivellementbolzen” Zwinkerndes Smiley

Oft findet man auch Vermessungspunkte auf dem Boden. Diese sind dann als Bolzen oder Nagel eingeschlagen. Der folgende Vermessungspunkt ist der wohl ungewöhnlichste in Oberhausen:

messpunkt

Er befindet sich auf dem Kirchturm der Kirche St. Michael an der Falkensteinstraße:

stmichael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.