Damals, am Grabbeltisch

Letztens in Strekade wiederentdeckt: Rudis-Reste-Rampe!

rudis

(Oder nur noch die Rudis-Reste-Rampe-Reste. Wer RRR nicht kennt: es war ein Billig-Bekleidungs-Business.)

Diese Billigläden waren bei uns Jugendlichen damals verpönt. Wer dort beim Einkaufen gesehen wurde, war bei den anderen “unten durch”. Besonders verpönt war der niederländische Textilmarkt “Brons”, aber den gibt es schon lange nicht mehr, glaube ich.

Ich bin damals schon heimlich nach Duisburg zu “Nix wie hin” gefahren, dort kannte mich niemand und dieser Laden war eine Wunderwelt für Typen wie mich 🙂

Die ehemalige Strekadener Rest-Rampe-vom-Rudi war auf der Wilhelmstraße, direkt gegenüber vom ehemaligen Stadt-Krug. Und irgendwie sind in Oberhausen viele Dinge “ehemalig”…

PS: In Duisburg gibt es den „Nix wie hin“ immer noch an der gleichen Stelle wie vor 30 Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.