Gestern anner Langemarkstraße

Fast habe ich gedacht, dass die Aufschrift so gewollt ist, bis ich gemerkt habe, dass das Plakat selbst vonner FDP ist.nicht_gewollt

Nur noch mal zur Info: Das ist klar Sachbeschädigung und außerdem ziemlich daneben.

(Übrigens finde ich, dass man “digital” keinesfalls steigern kann, aber das nur als kleinliches Detail 🙂 )

Irgendwie korrekt

Letztens, im Westfriedhof:

rekursiv_schild

Das Schild hatte wohl keinen Bock mehr und hat sich daher selbst entsorgt 🙂

Letztens, anner Stanktelle …

… als ich für einen kurzen Moment die Preise für bare Münze genommen habe und in Schockstarre verfallen bin:

shocked

Aber es war nur ein Grafikfehler 🙂

Und hey:  Da gibt’s ja noch bleifreies Benzin!

2 Stunden, 10 Mark

Damals, gegenüber von Rola/Lambertz:

10mark

Immerhin wurden die 10 Mark rückvergütet.
Und was passiert, wenn man 3 Stunden dort steht? Oder nur 1.5?
Ich glaube aber, es wurde dort niemals ein Fahrzeug abgeschleppt 🙂

Letztens, in Lirich anner Großbaustelle

Wo kein Kung, da kein … ???


Zur Erklärung: Das Ding pappt an einem Baustellenstromverteiler. Die Elektrofachkraft in mir erinnert sich recht lebhaft an den FI (Fehlerstromschutzschalter). Den FU musste ich dann doch noch mal kurz ergooglen, so furchtbar unbekannt ist er. FU ist der Bruder von FI. Was beim FI der Strom ist beim FU die Spannung.

Vielleicht ist das auch alles Banane und irgendwer in der Baustellenstromverteilungskästen-Herstellung ist ein Fan von Bruce Lee.

Schon bald, Jubiläum

Bevor ich’s vergesse: Lirich feiert bald das Jubiläum “1 Jahr gesperrte Katharinenstraße”.

jubilaeumLirich war in den letzten Monaten öfters mal das Ziel von Umleitungen, Baustellen, Verkehrsbehinderungen etc. Zur Zeit ist die Situation erträglich.

Von meiner Seite aber auf jeden Fall schon mal herzlichen Glückwunsch zu 1 Jahr Straßensperrung! 🙂

Trägerdetails

Vor wenigen Tagen, in der Morgenkälte am HOAG-Radweg, gleich neben dem wochenendlichen Abfallabwurfplatz von Schnellrestaurantbesuchern:

hugo_hoag

Die Eiskristalle am Schriftzug sind tatsächlich echt und nicht per Plugin gerendert 😉
Am Schneidetisch ist mir dann erstmalig dieses Detail am Träger aufgefallen:

traeger2

Anscheinend wurde das Dings im Jahr 1919 von der GHH gedengelt.

Vorhin, beim Drötelmarkt

Oberhausen. Innenstadt. Trödelmarkt. Panzaglas. Unkaputba.

troedel

Aber auch sonst gibt es inner Innenstadt lustige Schreibungen:

dammi

Schilder sind immer gut:

schild1

(Aber warum sind “Die Eigentümer” in Anführungszeichen?)

Und wieso ist dem Alkohol kein Aufenthalt und Genuss gestattet?

schild2

Bleiben wir lieber bei der bewährten, fast geschaften Geschaftsaufgabe:

ende