Only in Oberhausen

Vor ein paar Jahren habe ich schon kurz das “Mosaik” anner ehemaligen Stadtteilbücherei Strekade angesprochen. Seinerzeit ging ich fest davon aus, dass dieses Teil abgenommen und woanders appliziert würde. So war es auch damals im Gespräch.

mosaikJetzt sieht es fast so aus, als ob das Teil doch “lieber eher nicht so unbedingt zwingend erhalten werden müsste”. Man hat erschreckenderweise feststellen müssen, dass der Erhalt des Teils ein paar Euros kosten können würde.

Ich bin bekennender Kunstbanause. Ich kann eine Fettecke nicht von einer Bettdecke unterscheiden. Ich kann nicht beurteilen, ob das Mosaik-Teil Kunst ist oder Sparkassen-Werbung ist war.

Kleiner Einschub: in der ehemaligen Bücherei, die jetzt in das alte Gebäude der Sparkasse gezogen ist, war ehemals die Sparkasse… Man beachte die Sparkassen-Zeichen auf den Fenstern, die heute noch davon zeugen.

Ich möchte den Vorgang in meinem Gedächtnis gerne so verstichworten: “Erst alles umschubsen, danach gucken wir mal, ob es Scheiße war.”

Und ich verabschiede mich schon mal innerlich von dem Mosaik-Dings 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.