Barweg und Kugweg

ellipseBald ist sie weg: Die “Ellipse Bar” in der Innenstadt. Sie war mein zweitliebstes suspektes Etablissement nach “Die Scheibe” im Bero. In Kürze wird sie abgerissen, ebenso wie das Eckhaus nebenan.

Wie oft sind wir als Kinder an der Ellipse herumgeschlichen – sind an den Fenstern auf und ab gegangen und haben dabei immer wieder einen kurzen Blick riskiert auf die dortigen herzförmigen Ausschnitte? Wir wollten immer mal an der dicken Tür schellen, aber das Guckloch war eh zu hoch, niemand hätte uns gesehen Smiley

Und hat das Ding nicht mal irgendwann gebrannt? Ich meine das in Erinnerung zu haben.

Das Eckhaus nebenan sieht wirklich ziemlich heruntergekommen aus. Zuletzt war dort ein Internet-Café ansässig. Aber das ist auch schon ein paar Jährchen her.

eckenhaus

kiel

Ein interessantes Detail habe ich noch entdeckt: der Architekt hat sich an der Hauswand verewigt. Ein gewisser Max Kiel. Leider habe ich dazu keine weiteren Informationen gefunden. Anyone?

Auch bald weg: Das KuG-Haus in Strekade. Einige nennen es kik-Haus. Aber ich denke, dass Kaiser und Ganz dort länger ansässig war, daher heißt es für mich KuG-Haus. Zuletzt gab es dort einen Kramladen.

kaiserganz

Die Ellipse und KuG weichen Neubauten. Vermutlich werden dort “Altenwohnungen” gebaut. Also sozusagen Alten-Neubauten. Ach ja, in Strekade soll auch die jetzige Stadtteilbücherei (die dann ins Haus gegenüber zieht) zu Wohnraum umgebaut werden. Und ich tippe mal auf seniorengerechte Wohneinheiten!??

(Die Fassade der jetzigen Bücherei ist übrigens Kunst. 1961 wurde sie von Walter Mawick gestaltet und trägt den Titel „Das Sparen: Geben und Nehmen“.)

 

Wie auch immer, in Oberhausen kann ich ruhig alt werden, Wohnraum gibt es wohl genug für mich. (Aber komm’ mal auf die wahnwitzige Idee, eine 4++-Zimmerwohnung für eine Familie mit 2++ Kindern zu suchen, muahahaha!!!)

Ein Gedanke zu „Barweg und Kugweg

  1. Thorsten

    Das Kaiser und Ganz ist den ganz alten eher unter Lantermann ein begriff.

    Sie Sterkrader Bücherei war übrigens ursprünglich im Jetzigen Gesundheitsamt an der Tirpitzsstraße, Vor einigen Jahren Wegen Schimmelbefall Kernsaniert HARHARHAR)
    Die jetzige Bücherei war auch mal eine Sparkasse und zieht jetzt um in eine Sparkasse… treppenwitz ick liebe dir.

    Und was die Altenwohnungen betrifft… ICH KANN ES NICHT MEHR HÖHREN….

    Wer tut was für Familien? KEINER…. die hohen Herren im rat denken wohl nur an ihre Zeit nach dem Berufsleben….

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.