Birne aus.

Ab 2009 werden die umweltschädlichen Glühbirnen verboten.

In diesem Satz waren nun mehrere Fehler:
1. Birnen wachsen am Baum. Die Dinger heißen Glühlampen oder Allgebrauchslampe oder Glühfadenlampe.
2. In 2009 ist geplant, „nur“ matte und klare Lämpchen mit 100 Watt zu verbieten. Komplett verboten sind alle Lampen ab 2012. Ausnahmen sind Spezialanwendungen, wie die Lampe im Kühlschrank.
3. „Umweltschädlich“… Ok, ich überlasse es nun jedem selbst, im Internet nach Vor- und Nachteilen der Glühlampe zu suchen.Fakt ist, dass ich mir persönlich bis 2009 noch ein paar Glühlampen auf Lager legen werde. Ich finde sie einfach besser als… Ja, als was eigentlich? Anscheinend gibt es nur eine einzige Alternative zur Glühlampe: Energiesparlampen. So hört man es überall. Diese Energiesparlampen sind eigentlich nur zusammengefaltete Leuchtstoffröhren (ja, man kann dazu auch „Neongbirnen“ sagen, dies ist allerdings nicht die fachliche Bezeichnung).
Meine bisherigen Erfahrungen mit Energiesparlampen sind folgende:
– Sie sind teuer. Die Dinger vom 1-€-Grabbeltisch im Baumarkt sollte man nicht ernst nehmen.
– Sie gehen genau so schnell/langsam kaputt wie Glühlampen. Ich habe keine Laborbedingungen bei mir zuhause und vielleicht behandle ich die Energiesparlampe auch nicht richtig (warten, bis sie abgekühlt ist, bevor man sie wieder einschaltet etc.), aber rein subjektiv halten meine Energiesparlampen nicht länger als meine Glühlampen.
– Ich glaube einfach nicht, dass Herstellung und Entsorgung von Energiesparlampen in der Bilanz umweltfreundlicher ist als bei Glühlampen. Diese Meinung ist sehr schwer zu belegen. Ich sehe allerdings schon kommen, dass in den Supermärkten dann bald Energiesparlampenrücknahmesysteme eingerichtet werden oder gar Pfand auf Energiesparlampen erhoben wird 🙂
– Das Licht geht mir auf den Sack. Subjektiv flimmert es. Subjektiv ist die Lichtfarbe nicht mit Glühlampen vergleichbar, es sind halt fiese Leuchtstoffröhren (egal ob kalte/warme Lichtfarbe). Objektiv dauert es minimal ein paar Sekunden, bis überhaupt Licht kommt und das Licht genau so stark erscheint wie bei einer Glühlampe (man verzeihe diese unfachliche Ausdrucksweise).
– Ich glaube auch nicht, dass man effektiv Strom sparen kann, wenn man alle Glühlampen durch Energiesparlampen ersetzt. Da sollte man eher den Otto-Motor verbieten. Dadurch würde wirklich WIRKLICH WIRKLICH viel Energie gespart werden 🙂

Eine Alternative zu Leuchtstofflampen sind für mich LED-Lampen, mit all ihren Vor- und auch Nachteilen. Allerdings wird es wohl noch ein paar Jährchen dauern, bis der große Durchbruch für die LED-Lampen kommt. Man wird sehen…

4 Antworten auf „Birne aus.“

  1. Hi hi hi, is angekommen, Dankeschöööön, damit habe ich aber gar nicht gerechnet :-)))))) Werde mich bei Gelegenheit revanchieren **ggggfff**

    Gruß und schönes Fest Ihr 2 1/2 – Gerd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.