Markthalle

Die Markthalle in Oberhausen steht an der Ecke Marktstraße/Friedrich-Karl-Straße. 1952 erbaut, 1985 umgebaut, 1986 mit neuen Mietern bezogen (u. a. mit einem Shop-in-Shop System), seitdem kränkelnd dahinsiechend, 2002 von der Stadt verkauft und zur Zeit ist alles ungewiss...

Hier einige Geschäfte, die mir noch so einfallen:

Südfrüchte Bednarz. Oder war das Norbert Litges?

Gaststätte Bierbrunnen.

Metzgerei Dresen/Feltens.

Horsthemke - Bäckerei.

Käseglocke Hüfing - Käsegeschäft.

Frisch-Nudeln Jankovic - Pasta und mehr. Eventuell später Gaststätte "Casa Della Pasta"?

Fischhandlung Krichel.

Oberhausener fitness-paradies - nach eigener Aussage das größte Fitness-Center von Oberhausen (ca. 1987). Angeschlossen daran ein "Sportler-Pub" und eine "Gesundheits-Bar".

Friseur Zobel - In der ersten Etage. Hatte auch "jeden Montag geöffnet" und die Qualitäts-Dauerwelle mit Garantie kostete nur 39.50 DM.

 

 

Daneben gab es noch mindestens einen Blumenshop und mindestens eine "Kaffeebude".

China Restaurant - Name unbekannt (eventuell "Restaurant Shanghai"?), war in der zweiten Etage(?) Ich kann mich erinnern, dass es dort ein Riesenbuffet gab.

 

 

Im Pavillon vor der Markthalle (inzwischen natürlich abgerissen) - Anke's Boutique - Ich glaube, da gab es hauptsächlich Wolle und natürlich Damenmode.

Dirk schreibt mir dazu: "Bei der Eröffnung der Markthalle gab es im Pavillon Blumen zu kaufen. Ich bin damals direkt nach der Schule zur Eröffnung gelaufen, da es ein sogenanntes Tagfeuerwerk gab. Es wurden aus einem großen Rohr kleine Bälle, die wohl mit Helium gefüllt waren, mit lauten Knallen in die Luft geschossen. Daher kann ich mich ganz gut daran erinnern."

print