City-Parkhaus

Das City-Parkhaus war auf der Wörthstraße (14), gegenüber der Marktschule (Brüder-Grimm-Schule), direkt anschließend an das ehemalige Sparkassengebäude. Im Zuge des Neubaus der Stadtsparkasse wurde es abgerissen. Hier konnte man an "jedem Mittwoch der Woche zum Null-Tarif parken!", schon damals hat man also die Zeichen der automobilen Zeit erkannt. Wäre toll, wenn heute auch mal wieder auf die Idee käme... Betrieben wurde das Parkhaus von der "Parkhaus Südwest GmbH und Co. Betriebs KG". Manchmal findet man auch den Namen "Park-Bau" als Namen für das Parkhaus.
Es gab eine dunkle, gefährliche, seltsam riechende und damit absolut gruselige Passage, die zum Parkautomaten und zum Aufzug bzw. zu den Aufgängen zum Parkdeck führte. Ging man weiter, kam man auf der Saarstraße aus. Ich kann mich erinnern, dass ich als kleines Kind dort niemals durchgelaufen sondern immer nur gerannt bin.
  


Folgende Geschäfte fallen mir noch ein:

1, 2, 3 Autoservice - hinterher Erdas & Dausz? Und/Oder Reparaturwerkstatt Heidemann?

Café Böhle - ganz links mit Glasfront.

Fotogeschäft Creativ Foto

H.O.T. - House Of Technic, Erdgeschoss und Untergeschoss (vorher Ziegenhagen und Interspar). Die Serviceabteilung befand sich in der Passage zur Saarstraße hin.

Blumen Ute Frensch - umgezogen zur Marktstraße und bis heute dort.

Reiseshop Frenzel u. Stein - Heute auf der Friedrich-Karl-Straße.

Restaurant Gambrinuskeller - heute auf der Roonstraße unter anderem Namen. Hatte einen tollen Abgang ins Untergeschoss.

Stoffhaus Hartmann - in der Passage?

Bekleidung kik

Supermarkt KONTRA (ca. 1979)

Bekleidungsgeschäft Lafayette

Tabakwaren Paul Neifer - hinterher Bacevizius.

Oberhausener Messe Centrum - was immer das auch war.

Restaurant Parkstuben - ich glaube, der Eingang war noch weiter links neben Café Böhle?

Berufsbekleidung profidress - hinterher zur Elsässer Straße gezogen.

Schuhgeschäft Reno

Kaufhaus RIC - RIC ist die Abkürzung für Rheinische Im- u. Export Compagnie GmbH.

Ein Sex-Kino.

Videothek Supersound - hinterher ein Obstgeschäft.

Spielhalle - in der Passage zur Saarstraße.

Baumarkt Ziegenhagen - produzierte den einzigen mir bekannten (und selbst miterlebten) echten Großbrand in der Oberhausener City. Ich weiß noch, dass ich mit einigen Freunden ca. 50 Meter entfernt stand und die Feuerwehr wie wild herumlöschte. Der Rauch zog durch die halbe Innenstadt und war noch von unserer damaligen Wohnung auf der Stöckmannstraße zu sehen. Interessanterweise wurden die Anwohner gebeten, Türen und Fenster zu schließen. Wir (50 Meter entfernt!) durften aber stehenbleiben.


Außerdem gab es dort mal einen Afroshop. Ich glaube, der ist zur Nohlstraße gezogen, bin mir aber nicht ganz sicher.

print