Bald wegge Mosaikecke

Das Mosaik an der ehemaligen Sparkasse Stadtteilbücherei in Strekade wird jetzt doch (vermutlich) nicht für die Nachwelt konserviert. Ich habe hier und hier schon mal darüber berichtet.

Aber ich habe das hier noch gefunden:

mosaik2

Das ist einer circa 40 Jahre alten Karnevalsfestschrift entnommen. In der Mitte ist ein Teil von dem Mosaik zu sehen, allerdings gedreht.
Anscheinend war das Mosaikdings vor 40 Jahren noch so etwas wie ein Strekadener Erkennungsmerkmal.

Buddelei

Die Buddelei auf dem ehemaligen Eisenbahnanschluss-Gelände vom Hüttenwerk Oberhausen nimmt inzwischen Formen an:

buddelei

Der Läppkes Mühlenbach soll seinen alten einen renaturierten Verlauf bekommen. (Vielleicht klappt’s ja diesmal besser mit dem Design als bei der Kleinen Emscher in Buschhausen. Ach, ich bin schon wieder so negativ :))

Weiß jemand, wozu die Fundamente im Bild gehören?
Zur ehemaligen Schlackenmühle wohl eher nicht, die war weiter westlich?

Steine im Koffer und so

Letztens so, neben der Straße:

Und dann so an der Baustraße:

 

(Oh, welcome back, Running-Ost-Erfeld-Baustraßen-Gag!)

Letztens, in Lirich anner Großbaustelle

Wo kein Kung, da kein … ???


Zur Erklärung: Das Ding pappt an einem Baustellenstromverteiler. Die Elektrofachkraft in mir erinnert sich recht lebhaft an den FI (Fehlerstromschutzschalter). Den FU musste ich dann doch noch mal kurz ergooglen, so furchtbar unbekannt ist er. FU ist der Bruder von FI. Was beim FI der Strom ist beim FU die Spannung.

Vielleicht ist das auch alles Banane und irgendwer in der Baustellenstromverteilungskästen-Herstellung ist ein Fan von Bruce Lee.