Spielplatz Altenberger Straße

Wir wollen ja nicht immer nur über Oberhausen meckern. Der (relativ) neue Spielplatz an der Altenberger Straße wurde letztens von unseren Kindern auf Tauglichkeit getestet. 2 von 3 Kinder waren dabei recht angetan vom Spielspaß. Der gesamte (Spiel-)Platz besteht aus Sandboden, das Umfeld aus Rasen. Und das Kletternetz ist sicherlich der Höhepunkt.

spielplatz

Die Lage des Platzes ist einigermaßen in Ordnung. Etwas mehr Schutz zur stark befahrenen Altenberger Straße wäre gut gewesen. Nach hinten gibt es ein großes Fußballfeld. Daneben einige Rundwanderwege bis hin zum Bero.

Für kleinere Kinder gibt es nicht so viel Betätigungsfelder. Der Spielplatz ist (noch) ziemlich sauber, obwohl es nur einen einzigen Mülleimer gibt. Es gibt auffallend viele Kinder, auch bei schlechterem Wetter. Soziale Kontakte können also gut geknüpft werden Zwinkerndes Smiley

Zusammenfassend ein toller Spielplatz, von dem es mehr in Oberhausen geben sollte. Unsere Kinder haben entschieden: da sind wir jetzt öfters. Und wer, wenn nicht die Kinder, könnte einen Spielplatz besser beurteilen?

Ach ja: das umzäunte Biotop ein paar Meter weiter weg sieht aus wie ein Müllhaufen. Da könnte man mal etwas tun! Wir behalten das mal im Auge und weisen die entsprechenden Stellen schriftlich darauf hin.

Frohe Ostern

Trotz Dioxineier-“Skandal” und Spritpreis-Wahn wünsche ich allen Bewohnern des Internetz frohe Ostern und ein paar ruhige Tage Smiley

Lobhudelei auf das Bero

Das Bero wird größer. Bis Ende 2013 soll ein Anbau das Bero um 1 Hektar erweitern. Neben einigen kleineren Geschäften wird der Media Markt dort einziehen. Außerdem gibt es dann ein Parkhaus, weil für den Anbau ein Teil des Parkplatzes dran glauben muss.

Was halten wir nun davon? Ich sage einfach nur “Klasse!”. Das Bero hat in den letzten 30-40 Jahren alles richtig gemacht. Angefangen von den kostenlosen Parkplätzen, dem gelungenen Branchenmix, dem eingebauten Regenschutz, den kostenlosen Toiletten (inklusive Wickelraum) bis hin zu den relativ einheitlich geregelten Öffnungszeiten gibt es nichts zu meckern. Das Bero ist nicht übermäßig groß, so dass man sich nicht die Hacken wundlaufen muss wenn man zurück zum Auto möchte, weil die Frau mal wieder etwas vergessen hat 🙂  Für den täglichen Bedarf ist alles vorhanden. Die Theorie, dass man heutzutage Umsätze nur noch über ein “Einkaufserlebnis” generieren kann, wird am Bero wohl bestätigt (wobei ich persönlich diese Theorie eher kritisch betrachte).

Ich persönlich bin gerne im Bero. Verglichen mit der Innenstadt (Schauder!) oder anderen Einkaufszentren in der näheren Umgebung ist das Bero eine Perle.

So, genug Lobhudelei Zwinkerndes Smiley

DAS Zelt kommt zurück!

Jawohl, es ist endlich das passiert, was ich seit laaaanger Zeit erhofft habe (und als eine Aufwertung des Oberhausener Nachtlebens empfinde): Der Music Circus Ruhr (MCR) kommt zurück!

Zwar nur für eine einzige Nacht, aber immerhin. Es wird in den Mai getanzt, an der Lindner Straße (ein paar Meter neben dem ursprünglichen Standort). Und alle so: „Yeah!!!“

Meine Fresse, was haben wir dort gestanden, gelegen, gezappelt, angeheitert bis komatös, gelacht, geheult, gekotzt, uns von den Eltern abholen lassen, 5 Stunden nach Hause getorkelt auf der Mülheimer Straße, zur Emscher hochgelaufen, einsam im Dunkeln gestanden und auf den Bus gewartet, im Disco-Blink-Strobo-Zappel-Licht gechilled und so weiter… 🙂 Kann sich noch jemand erinnern?

Ich hoffe, der MCR wird wieder eine regelmäßige Veranstaltung. Und vielleicht kommt das Blue Moon (die große und damals modernere Konkurrenz) auch noch mal zurück? Ja, bitte, ich bin dabei!